Die Substruktur der Userkaf Pyramide
Es befindet sich im Unterbau der Pyramide eine sehr interessante Substruktur.
Bild 1: Die Substruktur der Userkaf Pyramide
A
Eingang
B
Absteigende Passage
18,5 m lang
C
Sperrsteine, Fallsteine
D
Grabkammer
7,87 m x 3,13 m
E
Vorkammer
4,14 m x 3,12 m
F
Magazin
Tabelle 1: Die Bezeichnungen der Substruktur der Userkaf Pyramide

Die Userkaf Pyramide gleicht in heutiger Zeit einem Schutthaufen. Die Pyramide besteht aus Kernmauerwerk. Die Userkaf Pyramide hat eine offiziell geschätzte Breite von 73,3 m und eine Höhe von 49 m. Eine Breite von 73,3 m entspricht exakt 140 Königsellen (KE), also genau 73,304 m. Für die Höhe von 49 m ergeben sich 93,6 KE. Diese Werte sind wahrscheinlich nicht korrekt ermittelt worden, da alle Pyramiden mathematisch harmonische Zahlen aufweisen. Für die ursprüngliche Breite sind normalerweise 144 KE und für die Höhe 100 KE zu verwenden. Das ergibt eine ursprüngliche Breite von 75,4 m mit einer Höhe von 52,4 m.

Die Grabkammer hat als Maß 15 KE x 6 KE, also 7,85 x 3,14 m. Für die Vorkammer gilt 8 KE x 6 KE, also 4,18 m x 3,14 m.

Die absteigende Passage mit 18,5 m Länge würde einer Länge von 35,33 KE entsprechen. Hier wurden wahrscheinlich falsche Zahlen verwendet. Im Internet geistern Zahlen von 61 ft für die Länge umher. Also 61 ft entsprechen 61 x 0,3048 m, das ergibt 18,5928 m oder 18,6 m. Eine Länge der absteigenden Passage von 36 KE entspricht der ägyptischen Bruchrechnung mit exakt 18,85 m. Diese geringe Abweichung liegt noch innerhalb der Messunsicherheit von +/- 1 ft. Für die Länge der absteigenden Passage gilt 36 KE oder 18,85 m.

Die Userkaf Pyramide besitzt ein Basismaß von 75,4 m mit einer Höhe von 52,4 m. Eine Wellenlänge von 75,4 m entspricht 4,66 Hz.

Leider fehlen mir die entsprechenden Maßangaben der einzelnen akustischen Abschnitte.

Ich möchte an dieser Stelle eine grobe Schätzung der erzeugten Resonanzfrequenz durch die Substruktur vornehmen. Als Ergebnis sollte eine Frequenz von ca. 2,33 Hz (Hälfte) oder ca. 1,55 Hz (Drittel) herauskommen. Die Vorkammer von ca. 4 m x ca. 3 m hat eine Grundfläche von ca. 12 m². Für eine normale Höhe einer Kammer von werden ca. 4 m angenommen. Das ergibt ein Volumen von ca. 48 m³. Ungefähr die Hälfte des Volumens kommt noch durch das Giebeldach hinzu. Es dürfte sich um ein Volumen von ca. 70 m³ bis 75 m³ für den Luftinhalt der Vorkammer handeln. Für den Querschnitt des absteigenden Ganges werden die Beispielmaße der Nord Pyramide verwendet.


Bild 2: Berechnung der Resonanzfrequenz der Userkaf Pyramide

Wie zu erwarten, ergibt sich wieder ein sehr harmonisches Ergebnis. Eine Frequenz von 1,55 Hz entspricht exakt einem Drittel von 4,66 Hz.



(Bitte beachten Sie das Copyright des Autors)