Die Abmessungen der Roten Pyramide
Ich zeige Ihnen hier, wie der Neigungswinkel der Roten Pyramide entschlüsselt wird.
 
Leider gibt es hier eine andere Rechenregel wie bei den zuvor behandelten 3 Pyramiden auf dem Gizeh Plateau. Der Neigungswinkel lässt sich bei der Roten Pyramide nicht nach verheriger Methode berechnen.
 
Wie ist hier der Neigungswinkel definiert?
 
 
 
Bild 1: Die Rote Pyramide in Dahschur, oder auch Nord Pyramide genannt
 
Die Rote Pyramide ist die dritthöchste Pyramide und vom Volumen her die drittgrößte Pyramide in Ägypten. Sie besitzt den kleinsten Neigungswinkel aller Pyramiden und ist die flachste Pyramide.
 
Offizielle Maße aus Wikipedia©
Basismaß:                 220 m
Höhe (ursprünglich): 109,5 m
Höhe (heute):            104 m
Neigung:                    43° 22'
 
Erst einmal sind die Angaben auf Wikipedia zu überprüfen. Die Angabe eines Winkels von  43° 22' entspricht einem Dezimalgrad von 43,3666666°.
 
Die ursprüngliche Höhe geteilt durch das halbe Basismaß ergibt 0,995454. Das ergibt einen Neigungswinkel (arctan) von 44,869486°.
Die heutige Höhe geteilt durch das halbe Basismaß ergibt 0,945454. Das ergibt einen Neigungswinkel (arctan) von 43,393980 Grad.
Beide Werte (44,869486°, 43,393980°) entsprechen nicht der Angabe von 43,3666°.
 
Die Angabe des Neigungswinkels aus obiger Tabelle in Wikipedia© ist falsch.
 
Für die heutige Höhe von 104 m werden 200 Königsellen eingesetzt (Abweichung: 0,72 m). Die Basisbreite von 220 m entspricht 420 Königsellen (Abweichung: 0,09 m).
 
Angabe der wichtigen Parameter zur Chephren Pyramide:
 
Seite a (Grundseite) = 420
Höhe h = 200
Höhe ha = 290
Seitenkante s = 358,05
Diagonale d = 593,97
Umfang u = 1680
Grundfläche G = 176400
Mantelfläche M = 243600
Oberfläche O = 420000
Volumen V = 11760000
Neigung der Seitenflächen = 43,603°
Neigung Seitenkante = 33,958°
Seitenfläche AS = 60900
 
Wir betrachen die flachste Pyramide in der diagonalen Ansicht. Das ist die breiteste Ansicht dieser Pyramide. Hier in der Breite liegt das Geheimnis.
 
Hier wird nicht der Winkel der Seitenfläche, sondern der Winkel der Seitenkante genommen. Der Gegenwinkel von der Seitenkante beträgt 56°. Für den gesamten Breitenwinkel an der Pyramidenspitze sind 2 x 56°, also 112° anzusetzen.
 
Oben auf der Pyramide fehlt das sogenannte Pyramidion. Es lässt sich nicht mehr eindeutig zurückrechnen. Grob überschlagen, verändert sich dadurch der Winkel an der Spitze um etwa. 0,5° auf 34,5 °. Für den gesamten Breitenwinkel an der Pyramidenspitze sind 2 x 55,5°, also 111° anzusetzen.
 
 
Bild 2: Der harmonische Pyramidenwinkel an der Spitze von 111 Grad
 
Der Neigungswinkel der Roten Pyramide berechnet sich aus der Silhouette der gesamten Pyramidenbreite mit einem Breitenwinkel von 111 Grad.
 
 
(Bitte beachten Sie das Copyright des Autors)
 
 
 
 
© 2020
http://www.WCK.DE

WCK.DE - World Culture Knowledge


Alle Rechte vorbehalten