Bild 1: Theater Aspendos - Innenansicht, Quelle: ehem. türk. Reiseveranstalter
Bild 2 und Bild 3: Theater Aspendos - Innen- und Außenansicht, Quelle: ehem. türk. Reiseveranstalter
 
Die Abmessungen des Theaters sind im folgenden Bild eingetragen. Hier ist eindeutig die Königselle, oder Royal Cubit, verwendet worden. Der Außendurchmesser des Theaters wurde mit 100 KE vermessen, der innere Radius bis zum Diazoma (Zwischengang, s. Bild 1) wurde mit 25 KE vermessen.
 
Bild 4: Die Radien in Königsellen, oder Royal Cubit, Quelle: GoogleEarth
 
Aspendos ist geographisch über ein ganz besonderes Dreieck definiert. Von Aspendos aus gesehen, liegen die Pyramiden in Gizeh und der Messpunkt auf Malta in einem rechten Winkel. Aspendos liegt auf dem gleichen Längengrad wie die Pyramiden (180,3°) in Gizeh. Zu dem Messpunkt auf Malta ergibt sich ein Winkel von 270,8°.
Bild 5: Aspendos ist über Malta und Gizeh über einen rechten Winkel verbunden, Quelle: GoogleEarth
 
Die Summen der Winkel im Dreieck Aspendos sind sehr harmonisch von 30 Grad zu 60 Grad zu 90 Grad geplant.
 
Dem Standort Aspendos in der Türkei ist definitiv eine geographische Planung vorausgegangen.
 
Anmerkung:
 
Der Winkel von 60° bei Gizeh kann halbiert werden. Wenn Sie jetzt von Gizeh den Winkel von 30° verlängern, gelangen Sie exakt zu der Pyramide in Bosnien. Das Dreieck Aspendos und das Dreieck Bosnien sind geometrisch voneinander abhängig.
 
Die Insel Malta, das Amphitheater in Aspendos und die größte Pyramide der Welt in Bosnien liegen, von Gizeh aus betrachtet, exakt im Winkel von 30° auseinander.
 
(Bitte beachten Sie das Copyright des Autors)
 
 

Das Dreieck Gizeh-Malta-Aspendos

 
Aspendos war eine antike Stadt und hat ein Theater aus der römischen Zeit. Aspendos liegt in der Türkei und befindet sich in der Nähe der Stadt Antalya.
 
Aspendos liegt geographisch in einem rechten Winkel zum Gizeh Plateau und dem Messpunkt auf Malta. Das Alter von Aspendos wird auf das 12. Jahrhundert vor Christus datiert. Die Altersangabe halte ich für nicht korrekt, da auch hier das Maß der Königselle in den Abmessungen des Theaters zu finden ist. Eine andere Möglichkeit besteht, wenn das Theater auf einem prähistorischen Bauwerk neu errichtet, bzw. überbaut wäre. Die ursprünglich geometrischen Abmessungen des Bauwerkes wurden dann im Theater übernommen.